turn
of
the
tide
  • Futur3
  • Kooperation
  • Kunst im
    öffentl. Raum
Schwedendamm
Schwedendamm 9, 24143 Kiel
Di. – So.: 14:00 – 18:00
Holstenstraße
Holstenstraße 49, 24103 Kiel
Di. – So.: 14:00 – 18:00
Galerie Club 68
Ringstraße 68, 24103 Kiel
Mo. – Sa.: 18:00 – 03:00

Futur3 - "Gate 68: Eden - Arcadia“

Flämische Straße
Flämische Straße 6-10, 24103 Kiel
Di. – So.: 14:00 – 18:00

Bachelor/Master Ausstellung von Robert Hecht & Dorien Lantin, mit dabei sind auch Künstler*innen vom Netzwerk für Revolutionäre Ungeduld e. V.

K34 e. V.
Medusastraße 14, 24143 Kiel
Di. – So.: 14:00 – 18:00

Künstler 34 e.V. präsentiert Arbeiten seiner Galerieteams von “ONspace” und “K34-Galerie”.

Atelier Umraum
Lorentzendamm 8 - 10 (Turmbau Alte Mu), 24103 Kiel
Di. – So.: 14:00 – 18:00

Mingled - eine Ausstellung des 'atelier umraum'
Die Ausstellung „mingled“ anlässlich des Futur3 Festivals macht eine der Grundideen des ‚atelier umraum‘ zum Programm. Es geht wortwörtlich um das Vermischen. Das Vermischen des Kollektivs mit dem es umgebenden künstlerischen und sozialen Umraum. Grenzen verwischen oder werden künstlerisch auf unterschiedlichsten Ebenen neu interpretiert und bilden das Gemeinsame: der Umraum und dessen Umraum bilden einen neuen Umraum. Zusammengestellt in einem Umraum. Klingt kompliziert? Ist es aber nicht.

Prima Kunst Container
Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel
Mi. – Sa.: 12:00 – 17:00

AUF DER STELLE - Mit „Auf der Stelle“ schafft Zeno Gries eine immersive Installation, die wie ein virtuelles Theater anmutet.

Ateliergemeinschaft 90°
Holzkoppelweg 33, 24118 Kiel
Fr.: 16:00 – 18:00
Sa. – So.: 13:00 – 17:00

„plus eins“ - Es ist eine Ausstellung zusammen mit fünf Gästen (Johanna Ludwig, Maria Malberg, Tobias Regensburger, Volker Tiemann und Andreas Trabitsch) Die Künstler*erinnen der Ateliergemeinschaft haben jeweils einen Gast eingeladen mit dem sie gemeinsam ausstellen

Harbour Place
Hörn Campus, 24103 Kiel

Das Floß wird geschwommen sein. Genau dort, wo sich Ostufer und Westufer treffen, soll eine bewegbare, schwimmende Bühne entstehen. Das Floß soll die Perspektive auf den Hafen und die Promenade wechseln und die Grenzen von zugeschriebenen räumlichen Spezifika durch ihre Aneignung des Raumes verschieben. Die Aneignung der Wasserfläche dient der Vermittlung der Förde als Gemeingut.

Formverhalten
vor dem Landtag

von Maike Schlemmer, Kiellinie vor dem Landtag
Warum wechseln wir den Gehweg, warum sitzen wir lieber auf Treppenstufen als auf einer leeren Bank in der Mitte eines Platzes? Ortsbezogene Installationen mit nutzbarer Skulpturen und perforierte Formkörper

S